Jl.Mawar, Br.Badung-Gulingan, Mengwi 80351, Bali
+62 81 246 21 8000
office@villakompiangbali.de
Villa Kompiang Bali Logo
Shopping in Bali
Bali ist ein Paradies zum Einkaufen.
Unzählige Souvenirs, Textilien, Holzschnitzereien, Silber- und Goldschmuck, Lederwaren, Steinfiguren, Möbel, Gongs, Tempelglocken, Bilder, und vieles mehr...
Einkaufen auf Bali

Bali ist ein Einkaufsparadies und es gibt lokale Waren sowie Waren aus ganz Indonesien zu finden. Man kann behaupten Bali ist die Auslage Indonesiens. Vieles wird von Hand hergestellt und ist zu günstigen Preisen erhältlich. Zahlreiche Boutiquen in den Touristenzentren wie Ubud, Nusa Dua, Kuta und Seminyak führen die neueste Designer-Mode. Es gibt überall Schneider, Schuhmacher, Kunsthandwerk, Silberschmuck, Holz- und Steinarbeiten, und Bilder.
Auch Spa-Artikel wie etwa Öle, Pflegeartikel, Kosmetika , sowie die typischen Souvenirs sind in in Touristenzentren sowie in Handwerker-Dörfern wie Tegalalang, Sukawati, Celuk und Ubud günstig zu finden.
Beim Einkaufen ist Handeln mit dem Verkäufer angesagt. Oft werden Preise drei bis fünfmal höher angesetzt und man muss bei wirklichem Kaufinteresse Geduld aufbringen. In großen Souvenirshops wie der Galleria in Nusa Dua oder in der Centro Discovery Mall in Kuta gelten feste Preise. Dort kann man sich auch gut Preisrichtlinien einholen, um diese beim Verhandeln auf dem Markt zu unterbieten. Einige Kunsthandwerker sind konzentriert in bestimmten Orten zu finden. So sind die Holzschnitzer um Mas und Kemenuh, Gold- und Silberschmiede in und um Celuk und Maler in und um Ubud anzutreffen.

Holzarbeiten

Bali ist schon seit frühester Zeit für seine kunstvollen Holzschnitzerarbeiten bekannt. Jeder Tempel und Fürstenpalast hat geschnitzte oder bunt bemalte Pavillons und Figuren aus edlem Holz. Figurendarstellungen sind meist aus der hinduistischen Götterwelt. Möbel kommen hüfig aus Java und können nicht allzu teuer per Container verschifft werden. Der Händler nimmt auch gerne Auftragsarbeiten in Empfang und fertigt Wunschmöbel sowie Einzelstücke an. Zu Bedenken ist, dass tropische Holzarten bei den trockenen klimatischen Bedingungen in Europa rissig werden können, häufiger bei hartem Holz wie Ebenholz. Teakholz und Mahagoni wird gerne für Möbel verwendet und ist beständiger bei trockenem Klima.

Silberschmuck

Balis Zentrum für die Silberverarbeitung ist der Ort Celuk, wo die Tradition schon seit frühesten Zeiten von Generation zu Generation weitergegeben wird. In jedem Haus wird heute filigraner Schmuck und verschiedenste Kunstgegenstände hergestellt. Oft kann man die Arbeiter direkt bei der Herstellung beobachten. Man wird dann aber sehr bald in den Verkaufsraum gebeten, um die Kunstwerke zu erstehen. Es ist angebracht die Preise sehr gut zu verhandeln.
Man hat jedoch die Gewissheit dass die Gegenstände aus echtem Silber (925er Sterlingsilber) sind, im Gegenteil zu den vielen fliegenden Händlern, die auch gerne versilberte oder Waren aus Alpaka (Neusilber) feilbieten.

Gemälde- und Kunstarbeiten

Die Malerei auf Bali hat eine sehr lange Tradition und war vorwiegend sakral motiviert. In den dreißiger Jahren kamen westliche Künstler, brachten andere Techniken und andere Bilddarstellungen mit. Es gab eine rege Kommunikation und einen beeinflussenden Gedankenaustausch. Heute wird Ubud als das Kunstzentrum Balis schlechthin beworben. In Ubud und in den umliegenden Dörfern findet man unzählige Galerien, die Bilder jeder Kunstrichtung und Farbenpracht anbieten.
Es gibt auch unzählige Kopien von bekannten indonesichen Künstlern und Bildern von Schülern solcher Meister.

Spa-Artikel

Die Luft Balis ist erfüllt von einem einzigartigen Duft exotischer Blüten. Ob Frangipani, Sandat, Jempaka, all diese Blüten werden heute zu duftenden Ölen verarbeitet, welche in vielen Läden als Seifen, Massage-, und Duftöle und als Räucherstäbchen angeboten werden.
Zusätzlich gibt es Gewürz-Duftpasten (Pore), welche nach sehr alten Rezepten hergestellt werden und Geschmeidigkeit und Schönheit der Haut versprechen. .

Textilien

Die Webtechnik Balis und Indonesiens ist seit Urzeiten bekannt. Für viele Inselbewohner ist der bunte Wickelrock "Sarong", welcher von Frauen und Männern getragen wird, das wichtigste Kleidungsstück. Auf Bali wird zurzeit der "Endag" Stoff wieder populär und in einer großen Werbekampagne für Oberhemden aller Beamten eingesetzt. Dieser einfache Ikat hat sehr facettenreiche Muster und wird noch häufig in aufwendiger Handarbeit hergestellt.
Handgearbeitete Batikstoffe aus guter Baumwolle und Seide gibt es in guten Geschäften zu kaufen, auf den Märkten bekommt man bedruckte Tücher mit Batikmustern als Fabrikware sehr günstig. Diese werden jedoch traditionell immer noch "Batik" genannt. Nicht wegen der Herstellungstechnik sondern wegen der gleichen Muster.

Für spezifische Fragen können Sie uns über die unten stehenden Kontakte erreichen.
  • telefon:

    ☏ +62 361 8942606
    📱 +62 81 246 21 8000
  • e-mail:

    office@villakompiangbali.de
  • skype:

    villakompiang